Hervorgehobener Artikel

Herzlich Willkommen bei der Maria-Montessori-Grundschule in Meppen

Grundlagen unserer pädagogischen Arbeit sind seit dem Bestehen unserer Schule im Jahre 1997 die Erkenntnisse der Ärztin und Pädagogin Maria Montessori.

In unserer Schule leben und lernen die Kinder in ruhiger und entspannter Atmosphäre in jahrgangsgemischten Stammgruppen, d.h. Kinder vom 1. bis 4. Schuljahr bilden eine Lerngruppe. Unsere ästhetisch ausgestalteten Klassenräume sind als entwicklungsfördernde „Vorbereitete Lernumgebung“ eingerichtet.

Wir nehmen jedes Kind in seiner Einzigartigkeit wahr und fördern sowie fordern es entsprechend seinen persönlichen Fähigkeiten und Bedürfnissen. Die Freiarbeit auf der Grundlage der Montessori-Pädagogik ermöglicht das selbstständige und eigenverantwortliche Lernen der Kinder.

Hörspielproduktion mit dem NDR

Ganz gespannt waren die Viertklässer der iPad-AG und der Mittagsstunde 4a am Dienstag, was sie bei der Hörspielproduktion mit zwei Mitarbeitern des NDR erwartet. Mit viel Ausrüstung, die die Kinder tragen halfen, ging es schon vor 8 Uhr los. Zuerst überlegten wir mit dem Regisseur Florian Jacobsen, was eigentlich alles passieren muss, bevor man ein fertiges Hörspiel hat: Die Geschichte wird geschrieben, kontrolliert und in ein Skript für das Hörspiel umgeschrieben, Musik muss komponiert und aufgenommen werden, die Geräusche und die „Atmo“, müssen aufgenommen werden und nicht zuletzt sprechen Schauspieler die Rollen. Danach haben wir mit ein paar Übungen unseren Körper und die Stimmen aufgelockert. „Bitte Ruhe – Aufnahme“ hieß es dann auch schon. Für die richtige „Atmo“ der ersten Szene mussten wir nach draußen gehen, damit man an den Umgebungsgeräuschen und daran wie die Stimmen klingen erkennt, wo die Szene spielt.

Unser Regisseur half jedem Kind, seine Sätze mit dem passenden Ausdruck zu sagen. Es hat viel Spaß gemacht. Besonders toll war es, einmal Schimpfwörter sagen zu dürfen und als Monster so richtig zu rülpsen. Alle Kinder waren ganz aufmerksam und leise, wenn aufgenommen wurde. Als alles „im Kasten“ war, konnten wir noch Philip Kettenmann beim Schneiden und Zusammenfügen der einzelnen Ton- und Geräuschspuren zusehen. Besonders interessant war es, die eigene Stimme mit verschiedenen Effekten zu hören. Zum Schluss haben wir noch ein Geräuschequiz gemacht. Das war gar nicht so einfach! Und das Geheimnis vom Wind wurde auch noch gelüftet.

Windmaschine

Regengeräusche

Produktion Video

 

 

Und hier könnt ihr unser fertiges Hörspiel „Ausflug ins Grauen“ anhören:

 

Den Artikel, der in der Meppener Tagespost über unser Projekt erschienen ist, kann man hier nachlesen.

Matheolympiade und Känguru-Wettbewerb 2017

Auch in diesem Schuljahr nahmen wieder viele Mädchen und Jungen unserer Schule am Känguru-Wettbewerb der Mathematik und an der Mathematik-Olympiade teil. In einer schwierigen Landesrunde belegten Benyamin Makki, Gianluca Niemeyer und Jakob Schepers jeweils einen dritten Platz bei den Viertklässlern.

Einen hervorragenden 1. Platz konnte Loki Wübben aus dem 3. Schuljahr erzielen.

Ebenso gab es beim Känguru-Wettbewerb zweite Plätze für Gianluca Niemeyer und Loki Wübben sowie einen dritten Platz für Mara Bendschneider.


Freitag, 2.Juni 2017

Endlich ist der große Tag da! Zuerst die Generalprobe, dann der echte Auftritt. Wie sagt man bei den Zirkusleuten? „Toi, toi,toi!“ Drückt uns die Daumen!

Stimmen zum Zirkusprojekt

Die Schulreporter Lara, Jette, Tim, Loki, Ibrahim, Moritz und Len haben Stimmen der Kinder zum Zirkusprojekt eingefangen:

Wir sind Reporter vom Zirkus Montessini.

Was hat dir am besten gefallen?

Das der Zirkus Toussini zum Jubiläum unserer Schule kommt.

Was findest du nicht so gut?

Das wir nachmittags zuhause nicht üben können und nicht üben dürfen, weil wir die Sachen nicht haben.

Was würdest du verbessern?

Ich würde gar nichts verbessern, ich finde alles so perfekt ist, wie es ist.

Wie findest du den Zirkus Montessini?

Sehr gut. Auch die drei Mitarbeiter vom Zirkus finde ich sehr witzig und ziemlich cool.

Welche Übungen findest du gut?

Ich finde Diabolo gut, weil man da lernt sich zu konzentrieren.

Habt ihr schon bei den Zirkusleuten gelernt?

Jaa, ziemlich viel.

Würdest du gerne jeden Tag im Zirkus auftreten?

Ja, ja, ja, …

Meinst du die Vorstellung wird ein Erfolg?

Ich meine die Vorstellung wird ein Erfolg, weil fast jedes Kind schon sehr gut mit seinem Thema zurechtkommt.

Dienstag, 30.Mai 2017

Seit Montag ist unsere Schule im Zirkusfieber: Im Schulgebäude und in der Hasebrink-Sporthalle  wird kräftig geprobt: Elegant schweben bunte Tücher durch die Luft, Clowns üben lustige „Stolperer“, Teller zirkeln auf dünnen Stangen, Diabolos wirbeln zwischen Stangen und viele andere Stationen lassen erahnen, dass den Eltern und Verwandten unserer Kinder am kommenden Freitag eine abwechslungsreiche Show geboten wird. In Intensiv- und in zusätzlichen Übungsgruppen bereiten sich die Mitwirkenden des Zirkus Montessini auf ihren großen Tag vor. Unterstützt werden sie dabei von einem dreiköpfigen Team aus Zirkuspädagogen, dem Kollegium und Helfern aus der Elternschaft. Viele Kinder waren sich schon Montag Morgen einig: „Wir freuen uns so. Der Zirkus wird bestimmt das tollste, was wir in der Schule erleben werden.“ Na dann, Manege frei…